Willkommen auf der Homepage des Motorsportclub Kaltenkirchen

MSCK-Fahrer erneut erfolgreich bei norddeutschen Enduro-Läufen:

Beim Auftakt zur deutschen Enduro-Meisteschaft im mecklenburgischen Rehna siegte Mario Grimm bei den Super-Senioren.

 

Tilman Krause und Arne Domeyer starteten in der stark umkämpften Klasse E2 und belegten Platz 4 und Platz 6.

 

Marc Fehrmann wiederholte seinen Auftaktsieg beim zweiten Lauf zur Offradscramble in Lägerdorf.

 

Er liegt damit in aussichtsreicher Position für die Gesamtmeisterschaft!

Viele weitere Fahrer des MSCK gingen bei beiden Veranstaltungen an den Start und sammelten erfolgreich Punkte in ihren jeweiligen Klassen.

"Altmeister" Arne Domeyer wurde bei seinem Start in Rehna von einem Fernsehteam begleitet. Den sehr interessanten Beitrag findet ihr hier!

Onkel Tom’s Hütte 2020

 

Unsere diesjährige Geländefahrt ist Geschichte.

Bei insgesamt trockenen Bedingungen haben über 180 Teilnehmer einen sehr anspruchsvollen 15km Rundkurs bis zu fünf Mal bewältigt. Wir gratulieren allen Finishern zu ihrer hervorragenden sportlichen Leistung, insbesondere dem Karlshofer Davide von Zitzewitz zum Gesamtsieg aller Klassen!

 

Der MSC Kaltenkirchen bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern, Unterstützern und Sponsoren. Auf dem Betriebsgelände der Firma "Brockmann Recycling" waren wir mit dem Veranstaltungszentrum erstmalig zu Gast und konnten dort erfolgreich sämtliche Corona-Auflagen umsetzen.

 

OTH20 Ergebnisse nach Klasse
OTH20 Ergebnisse nach Klasse.pdf
PDF-Dokument [621.0 KB]

Bilder von "fast" allen Fahrern hier und hier!

SP-Leiter Arne Domeyer zeigte in "seiner" Prüfung den Fahrern die richtige Spur.

 

Die ausstehenden Pokale bringen wir zur nächsten Veranstaltung am 12.09. nach Rehna mit. Bitte sprecht dort einfach Fahrtleiter Christian Tesdorff an.

 

Wir sehen uns wieder in 2021!

 

MSC Kaltenkirchen erhält „Umweltschutz-Zertifikat“

 

Der in Kaltenkirchen verwurzelte Motorsportverein ist seit 20.12.2019 einer der wenigen Sportvereine in Schleswig-Holstein, der vom Landessportverband zur Vermeidung von Umweltrisiken zertifiziert worden ist.

 

Zur Jahreshauptversammlung des MSC am 13.02.2020 wurde die offizielle Zertifizierungsurkunde dem Verein ausgehändigt. In einem über Monate andauerndem Auditierungsprozess wurde der Motorsportverein hinsichtlich Umweltrisiken, Zuschauersicherheit, Abfallvermeidung, Arbeitsschutz und Kommunikationsstrategie geprüft. In Zusammenarbeit mit dem Landessportverband und der Konformitätszertifizierungsstelle „Standard Committee“, Frau Dr. Salzbrenner aus Kiel, wurden zunächst sämtliche motorsporttypischen Gefahren benannt. Im zweiten Schritt legte der MSC Maßnahmen und Anweisungen fest, diese Gefahren für Umwelt, Natur und Mensch zu minimieren bzw. zu vermeiden.

Seitens des Vereins hat das Verfahren der Umwelt- und Naturschutzbeauftrage des MSCs, Dipl. Ing Jörn Schüle, durchgeführt: „War das ein dickes Brett! Es galt ca. 1300 Fragen und Punkte zu klären. Neben vier Veranstaltungen in Kiel habe ich meinen Jahresurlaub dem Thema gewidmet.“

Erste Maßnahmen wurden bereits im Vorfeld zum Rennen „Onkel Toms Hütte 2019“ umgesetzt. Neu für Fahrer und Zuschauer waren erweiterte Sicherheitsräume, striktere Mülltrennung sowie mobile Ölbindestationen.

 

Durch diese ersten praktischen Gehversuche wurde allen Beteiligten klar, wie wichtig das Thema für den Verein in vielfältigster Hinsicht ist. Aus diesem Grunde verabschiedete der MSC Kaltenkirchen auf der o.g. Jahreshauptversammlung eine Umweltresolution, in der sich alle Vereinsmitglieder zum Umwelt.- und Naturschutz bekennen.

Bericht SZ 26.02
SZ 26.2.20 Motorsportler in Sachen Umwel[...]
PDF-Dokument [516.5 KB]
Zertifikat LSV
Zertifikat LSV.pdf
PDF-Dokument [218.6 KB]

Wir haben's geschafft!!

 

Das Umweltschutz-Zertifikat des Landessportverbands

Unsere Sponsoren:

Der MSC Kaltenkirchen e.V. weist darauf hin, dass das Befahren des Geländes des ehemaligen Truppenübungsplatzes Moorkaten, sowie der umliegenden Waldgebiete und Kieskuhlen mit Motorfahrzeugen verboten ist. Insbesondere Fahrer von ausserhalb weisen wir daraufhin, dass damit die Interessen ALLER Motorsportler massiv behindert und torpediert werden. Auch Genehmigungen kommender Vereinsveranstaltungen sind in Gefahr. Wir distanzieren uns damit ausdrücklich von einem derartigen Verhalten.

Besuchen sie uns auch auf facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kai Tesdorff